Negative Implikationen der Reformation?


Cover - Negative Implikationen Werner Greiling/Armin Kohnle/Uwe Schirmer (Hg.)

Negative Implikationen der Reformation?
Gesellschaftliche Transformationsprozesse 1470-1620


erschienen als Band 4 in der Reihe "Quellen und Forschungen
zu Thüringen im Zeitalter der Reformation",

im Auftrag der »Historischen Kommission für Thüringen«
herausgegeben von Werner Greiling und Uwe Schirmer

in Verbindung mit Joachim Bauer, Enno Bünz, Ernst Koch,
Armin Kohnle, Josef Pilvousek und Ulman Weiß

Böhlau Verlag Köln/Weimar/Wien 2015

 

438 Seiten, ISBN: 978-3-412-50153-2  →  Verlagslink



Inwieweit hat die Reformation neben den heute als positiv erachteten Veränderungen in Kirche und Gesellschaft auch zu "negativen" Erscheinungen geführt? In diesem Band werden einerseits die Vorstellungen von der Freiheit eines Christenmenschen, dem Dienst am Nächsten sowie dem Verständnis von Kirche als unhierarchische Gemeinschaft und andererseits der zeitgenössische Antijudaismus, die individuelle Entmündigung sowie der aufkommende Anstaltsstaat samt Sozialdisziplinierung in Beziehung gesetzt und näher untersucht. Der scheinbare oder tatsächliche Widerspruch zwischen den reformatorischen Errungenschaften und den "negativen Implikationen" werden aus historischer Perspektive ergründet und zur Diskussion gestellt.


Meldung vom: 18.09.2015 12:00 Uhr
zurück | vor